Mittwoch, April 23, 2014

Drama Queen II

Drama-Queen II

Eigentlich haben wir ihn den "Kubaner" genannt, also eigentlich wieder mal ... ein Drama-King. Ein echter Kerl.


Er erinnert uns an Havanna, ja, uns beide, meinen König und mich. Unabhängig voneinander. Keine Ahnung warum, wir waren beide nie dort, immer nur in unserer Fantasie in Bildbänden und Fernsehberichten... 





Ja, hier hätte er hängen können. In dieser Eingangshalle...





Dass der Lüster uns an dieses Flair erinnert, liegt wahrscheinlich daran, dass man ihn sich nun, da er umgestylt wurde, in so einem historischen kubanischen Haus mit Vorhalle vorstellen kann. So einer typischen Halle, ewig hoch, zweistöckig, mit riesigen bonbonfarben gestrichenen Säulen.

Den Versand und den Ärger und das Bangen, ob die Dame, die ihn uns verkaufte, das nun tatsächlich tun würde (versenden - wollte sie nämlich plötzlich doch lieber nicht, der sei zu schwer und der Preis ein Witz gewesen...), das lassen wir hier lieber. Wir sind ihr unendlich dankbar, dass sie es dann doch tat. 

Hier habe ich noch das ausgedruckte Angebots-Foto gefunden. Damals habe ich gehofft, dass das Kerlchen (bzw. Kerl -1,25 m Länge!) das war, für das ich es hielt. Nämlich, dass sich hinter dem Schrottleuchter ein Juwel verbarg.




Der Gute IST aber tatsächlich rasend schwer. Die Broncereife allein! Und die Elektrifizierung, schwerstes Kupfer. Als die ungeduldige Méa ihn auspacken wollte, fiel sie mit ihm sogleich vornüber hinein in die Kiste. Aber auf den König warten? WARTEN??? Ich... 
Also, wenn es etwas gibt, was ich NICHT kann, so gar nicht (Jacqui, das wolltest Du doch wissen, hihi): Betten machen, dass sie auch wie gemacht aussehen, etwas, egal was, zusammenlegen, etwas einpacken und.... WARTEN! 
So hievte ich Königinnen gleich den Lüster heraus, einen Lüster, der vielleicht halb soviel wiegt wie ich, gefühlt aber ebenso schwer (guten Zentner) und kaum kleiner ist.
Leider hat das keiner gefilmt - alleine die Tonspur hätte sicher für wohlwollendes Amüsement gesorgt.

Und da lag er dann, vollends zerschossen, ein Drittel Behang fehlte, die Reife, ohhhh, innen unten DURCHGEBROCHEN. Später am Tag kam der unverdrossene König auf die geniale Idee, sich davon nicht in der Contenance, räusper, stören zu lassen und den Reif  vor und nach der Bruchstelle zu durchbohren, damit ich ihn mit festestem Draht zusammenweben kann -  es hat absolut funktioniert!



Die obere Corona haben wir abmontiert, sie war viel zu viel für den Raum, in dem er aber nun einmal hing,  ja, und natürlich haben wir das aufgehoben. Die Elektrizität allerdings, boaaaaaaaah, mein armer König. Doch virtuos  und in nicht einmal einer Stunde (CHAPEAUX!) hatte er sich dann doch noch nach plebiszitärer Nötigung  ins Zeug geschmissen und aus drölfzig Brennstellen dreie gemacht ("oooch, Schatz, ich weiss ja, Du hast keine Zeit... aber das dauert sicherlich nicht sooo lange und Du kannst das doch sicher, auch wenn Du eigentlich keine Ahnung von Elektrik hast, bist doch soooo genial und auch schließlich mein König..., den ich dann natürlich uuuumsooo mehr anhimmeln werde, weil Du dann ja auch mein absoluter Held bist..., mein Wuuuunscherfüller"...)






Dann aber musste die Königin ran. Au weia! Los ging es ans Renovieren der gebrochenen Ketten und Reife.
Nie hätte ich diesen Irrsinn unternommen, nie auf einen solchen Leuchter geboten, hätte ich nicht eine riesen Plastiktüte voll genau dieser Perlen gehabt. 

Jahre zuvor nämlich, noch in meiner Studien- und Hamsterzeit, da war ein Händler auf einem Groß-Flohmarkt gewesen. Der hatte einen Anhänger. Der Boden des Anhängers war dreckig und voller Strohreste. Diesen Vormittag damals verbrachte ich auf diesem Anhänger. Der Händler hatte mir nämlich gesagt, ich könne da Perlen rauspulen, Glasperlen für Lüster, pro Kilo 5 Mark. Und diese Perlen waren aus einer alten Glasfabrik, aufgelassen und sie lag in... Böhmen. Oha!  Hatte ich am Ende Alt-Gablonz gehört? Oder es mir nur eingebildet? Uralte Kristall-Perlen aus Böhmen, besser geht´s ja nicht, dachte ich mir damals, und schließlich hielt ich dann diese volle Plastiktüte in meinen vollkommen verschweinerten Händen und strahlte, über und über voller Strohreste. 
Und Wahnsinn wird eben manchmal doch belohnt:
Jahre später - ach, das glaubt ihr mir nun sicher nicht, aber ich schwöre Euch, es stimmt - passten eben diese IDENTISCHEN Perlen bis auf die letzte klitzekleine Staubperle oben in die Lücken des Lüsters. Er war vollständig, und diese Tüte, sie war leer!!!
Ist das zu toppen???

Dann allerdings, ohoh, er sah aus wie aus einer deutschen Epoche, die es nie hätte geben dürfen. Ihr wisst, was ich meine. Unten praktisch eine Glasschüssel, dicht an dicht gepresster fetter Perlen. Das sah so übel aus, ich  hab das leider nicht mal fotografiert. Ich war völlig down.

Da  aber, hah, entsann ich mich eines Buches, das ich nur wegen des Covers kaufte und darüber lernte, dass Trödel fortan "shabby chic" war ;) Ihr kennt es sicher alle - Rachel Ashwell, nääää?


Den Anklang an den anderen Leuchter, diesen göttlichen, göttlichen Wandleuchter, habt ihr schon sehen können, klickt mal: Der arabische König... 
Es ist schon seltsam, so viele Jahre hab ich immer wieder auf dieses Cover geguckt, seufzend, und dachte bei mir, dass ich an SO ETWAS nie rankäme. In der heutigen Zeit vor allem, in der solches wieder chic ist. Shabby chic.

Nun, aber da, da ich wieder auf dieses Bild guckte, ja da, da hab ich´s getan. Ihn begangen, den zweiten Frevel. Das Sakrileg, diesen historischen Lüster der Hälfte seiner unteren Etagen-Reife zu befreien. 
Ja, ich nahm mir die Frechhheit heraus und machte ihn unten luftiger. Mein König war vollkommen entsetzt ob des Bruches der Etikette... Aber wirklich gut fand er die erste Version auch nicht. Also nochmals ans Werk, uff. 
Ich entwarf längere "Tropfenfäden", orientierte mich hierbei an besagtem Buchcover und drehte und drahtete ohne Pause stundenlang...

Eh voilà!



Hihi, ein wenig wie ein erstarrter Duschkopf, nicht? Erstarrt in der Zeit, weil ja die Wassertropfen nicht fallen.

Und Abends? 
Hooooooooooohhhhh, BIIIIG DRAMA!





Dies, meine Lieben, ist kein Fotoshop-Effekt. Das macht das Ding selbst und noch viiiiel schöner und dramatischer. 

Doch nun musste ich noch ein anderes Problem lösen. In unserem Schlafzimmer hatte so ein HIRSCH von Vorbewohner nämlich die Stuckrandole weggemacht!  Und oben an der Decke sah es also so aus - open electricity, au weia...



Tipp für verloren gegangene Randolen, hahaha:

Man nehme den Lillifeepartyteller, der immer noch von den Kleinkindgeburtstagsfeiern übrig geblieben ist, 
kleckse Wandverputz aus der Tube drauf, schnippele sich einen Eisbecher zurecht, klebe den drunter fest, verschmiere auch den, vor allem an der Klebestelle, verkünstelte sich in Pseudo-Ornamenten ("Maler Klecksel", man darf da nicht genauer hinsehen), dann kam noch Dispersionsfarbe drauf, ein wenig Patina, und fertig war die Illusion. Brüller, oder?



Übrigens gibt es das Wort Randole so gar nicht, Rosette finde ich aber... na jaaaaaaaaaa.... ;), schließlich bin ich ja Königin eines kleinen Reiches...

Und so haben wir nun DEN Shabby-Leuchter, unseren Brasilianer, und mein König ist stolz und findet das alles seeehr standesgemäß, wenn wir des Abends geruhen zu ruhen ;)

Und das war´s für heute, 

Méa, die brasilianische Königin !



TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT 
URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Entschuldige Mea, aber ich muss es sagen: das Teil ist affengeil. Ich weiss, Prinzessinnen reden / schreiben nicht so - aber ich hab eben eigentlich völlig erschöpft aber hingerissen die Geschichte gelesen - einfach nur schön, toll, romantisch!
    Mein Held hat auch mal einen Theresia-Leuchter verkabelt udn war sehr stolz auf sich. Ich auf ihn auch - bis ein ECHTER Elektriker uns besuchte und meinte, ob ich denn eine gute Lebensversicherung hätte - das Teil hätte mich töten können...................
    Hab einen wunderschönen Abend
    Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich hoffe mal, dass unser Lüster richtig verkabelt ist, hihi, denn die Lebensversicherung... Welche Lebensversicherung ...??? Uiuiui. Ne, nur ein Scherz, der König ist der Ritter der Kabel geworden, da bin ich heilfroh. Nur wenn die Sicherung knallt... Hab doch keine Nerven mehr, ich altes Weibelein... ;)
      Aber war schon ein Monster-Leuchter, nä? Hab mein Genick danach eine Woche nicht mehr richtig bewegen können... weiß nicht, WIEviele Stunden ich da dran gedrahtet habe... Eine Woche, von Früh bis spät... Aber von Nix is eben Nix. Aber wem sag ich das hier, Du Grandiose ;)
      Alles Liebe, Danke für´s Kommentieren :)) Die Méa

      Löschen
  2. Wenn du mich sehen könntest gerade,völlig in Trance mit offenem Mund !!
    Boaaah, das vorher nachher ist unglaublich..mir fehlen gerade die Worte

    AntwortenLöschen
  3. Mach ein FOOOOOTOOOOOOOOOOO! Biddeeeeee! Nadja Vorher-Nachher, hahaha.
    Ach Du Süße, na da musste jetzt doch vorbeikommen und die Hundlis gehen mit Robbi Gassi ;)),
    Danke Dir, mein Nagezahn, alles Liebe, Méa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mea,
    göttlich, einfach unfassbar schön ist dieses Teil und die Geschichte dazu ebenso!!!

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es Dir gefallen hat, liebe Nicole,
      wir können es auch immer noch gar nicht fassen, dass wir das haben dürfen. In der Frühe gehe ich hier oft herum und guck und staune. Bin nicht gerade... na sagen wir, in einem schönen und guten Umfeld aufgewachsen, da ist das hier für mich das KönigInnenreich :)))

      Löschen
  5. It rains down sparkling light upon your kingdom. Mea it is heavenly beauty. Looks so much like Rachel Ashwell's Shabby Chandeliers. It seems fate had a hand in the entire process. You are a brilliant, creative artist. xxo Kerrie

    AntwortenLöschen
  6. Good morning dear Mea:)
    I expected of the history of Queen II, which lives in your bedroom :)))
    Real....miracle... you are worth it!!
    Beautiful day for you Mea:)
    Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helloooo, dear Neringa, haha, that´s so good, you make me laugh, yess the Queen, who is a King and lives in our bedroom, hahah. Thank you :))
      Hey, stupid me, I thought Lithuania was your family name, and as you told me, its the country... Dummy Méa turned quite red in her face... , hahaha. Ok, NOW I know. We call it Lithauen ;))
      Wonderful to here from you, and that you stay tune with my blog - Thank You, Neringa.
      Have a wonderful day, Méa

      Löschen
    2. So funny :))))) haha...I have nothing against Lithuania to be :))))
      Thank you very much for sharing!;)
      Neringa

      Löschen
  7. Liebe Mea
    mein Gott kann ich da nur sagen,er ist soo wunderschön und ich bin völlig sprachlos,welch ein Glück für den Leuchter das er zu euch kommen durfte denn nun ist er wahrlich königlich;.)) Ich glaub da würde mir die Geduld fehlen schon wenn ich an den Anhänger denke wobei für eine Tüte voll Lüsterteilchen würde ich auch alles geben,leider findet man es heute sehr selten und wenn dann zu horrenden Preisen;.)) Vor allem aber sieht er mit euren hohen Decken einfach wunderschön aus,bei uns würde er wahrscheihnlich auf dem Boden baumeln,eigentlich braucht ihr ja wahrscheihnlich keinen Fernseher den das funkeln abends ist bestimmt viel spannender als jeder Film;.)) ich freu mich über jedes Bild von dir und die Geschichten dazu sind einfach wunderbar;.))) herzlichste u.gggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  8. Petra, ich bin Dir so dankbar. Du ermutigst mich so sehr, man ist ja im stillen Kämmerlein so im luftleeren Raum. Vielen vielen Dank dafür, ich hab gerade feuchte Augen vor Freude. Bin gespannt, was Du über den nächsten Post sagst... Da geht es darum, dass die Leute immer sagen, ja DU kannst das eben - nur so isses ja nicht... Und schon gar nicht mal eben... ;)
    Alles Liebe Dir, einen traumhaften Tag, die Méa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mea, es ist das allererste Mal, dass ich überhaupt mich traue einen Kommentar abzugeben, aber Du hast durch Deinen wunderschönen Blog geschafft, mich aus der Reserve zu locken. Eigentlich ist die freie Zeit, wie bei fast allen, ja sehr knapp, aber es ist jetzt in der kurzen Zeit für mich zum Ritual geworden, zu schauen, ob es wieder was neues von Dir gibt und wenn ja, dann freue ich mich wie ein kleines Kind.Also mache bitte weiter, Dein Blog ist Inspirationsquelle schlechthin, einfach ein Traum, einen lieben Gruß Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich Deinen Kommentar las, liebe Regina, da hab ich erst mal schlucken müssen. Und nun bin ich immer noch sowas von gerührt und geehrt. Ach wie schön ist das denn, was Du da schreibst. Man glaubt es ja gar nicht, aber jeder (und zwar wirklich JEDER) Kommentar hilf einem. Ist ja schon ein bisschen... naja, man gibt viel von sich preis, liegt manchmal regelrecht bloß, und da zweifelt man natürlich, ob man das so machen soll, ob es jemanden erfreut und all dies.
      Du schenkst mir hier eine ganze Riesenportion Kraft, hab vielen Dank dafür. Und ja, und ob da noch viiiiele Posts von mir kommen, habe schon so einiges vorbereitet, nur die tägliche Frequenz halte ich auf Dauer natürlich nicht durch. Aber ich hab mir vorgenommen nu erst mal alle zwei Tage und auch später sollten keine vier Tage vergehen, das kenn ich nämlich von mir, wenn da ewig keiner postet, dann macht mich das so ein wenig... ja, so ein wenig wie Entzug ist das hahaha.
      Morgen kommt wieder einer, und dann geh´ ich erst mal auf den FLoHOhohomarkt, vielleicht wird das gut und auch ein Post :)
      Ganz lieben Drücker, die Méa

      Löschen
  10. Méa,
    A drama queen, yes, but such a magnificent beauty to shine gracefully as it adds brilliant light. Sure does look like one of Rachel Ashwell's beautiful finds. So glad you will be graced with it's beauty. Your home is breathtaking, love, love, love it.
    Vera

    AntwortenLöschen
  11. Vera, thank you so much, oh yes, the light is like out of another world, and we are so fascinated by this. I have two mor DRamaqueens in my home, haha, and if I had a hundred rooms, I would have... to rob a bank, because I would HAVE TO HAVE a chandelier in almost every room. I am addicted ;)
    But it is so fascinating to add a bit magic to this cold and vast world. So do you with your words, Vera.
    I wish you magic moments, Méa

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Mea!
    Hahaha
    Natürlich kannst Du auf Deutsch kommentieren, aber ich verstehe auch Englisch! :0)
    Ich denke mein Neo würde sich gut mit deiner verstehen :)

    Du hast aber wundervolle arbeit mit den Kronleuchter geleistet, der ist wirklich ein TRAUM!!
    Und das Licht - einfach magisch
    Lieben Gruß
    Tina

    AntwortenLöschen
  13. Tina,
    Danke für die Erhellung ;) Ja, ne? Ich wieder. Sah nur die Schrift, aber nu hab ich es verstanden. Schön, dann können wir nun gegenseitig gucken. Am Sonntag werden es drei Wochen bei mir, das ist immer noch ganz schön verwirrend, all die Knöpflis und Funktionen, hihi.
    Bis zum nächsten Mal,
    die Méa

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Méa,
    bin wieder dabei, ich war ein Weilchen bei der Familie und konnte nichts kommentieren. Wundervolle Posts (alle schon gelesen) und so lustig geschrieben, dass es mir jedes Mal ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert. Du glaubst es nicht, aber auf den Leuchter hatte ich damals auch geboten, aber nicht ernsthaft, da bei einer Deckenhöhe von mickrigen 2,45 m würde er auf Bauchnabelhöhe baumeln, tzzz.... Ich habe ihn aber nur am Angebotsfoto in dem rumpeligen Keller erkannt :))), ist kein Vergleich zu vorher. Da hast du ein Traumteil draus gemacht und er passt perfekt zu Euch.

    Ich freue mich auf jede neue Geschichte aus dem Königreich, es besteht akuter Méa-Suchtalaaaaaaarm !!!!!!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  15. uiiiii, Susanne, da bist Du ja wieder, wie schön,
    haha, Méa-Sucht, das ist guuuut :)) Aber ja, das war so´n Schnapp-Teil damals, finde ich ja irre, dass Du da auch darauf geboten hast. Ich musste mir das damals zusammenleihen und wollte eigentlich gar nicht, da ich doch das Geld nicht hatte. Als mein König, der Optimist, dann sooo viel bot (ich glaube 380,--, damals für mich enorm... umpf...), musste er und seine beiden Freunde mich reihum in die Arme nehmen und trösten. Ich war einigermaßen fertig... Heute ist der Leuchter gar nicht mehr wegzudenken :)
    Gerne schreib ich neue Posts, wie schön, dass sie Dir so gefallen, das gibt mir Kraft für Neue. Alles Liebe und Danke, die Méa

    AntwortenLöschen
  16. I have not seen a creation so beautiful...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Roberta, how nice :))) Welcome to my blog :))
      I hope to see you often, that would be wonderful.
      Huggies from Méa

      Löschen