Freitag, Mai 09, 2014

Lüster, Lämpchen, Kerkestager - Messing bearbeiten

Vorher-Nachher, aus Messing wird Bronce




Sind die nicht einfach die Wucht?! Sind sie nicht der absolute Fetisch? Meine Kleinen. Ja, als ich sie auf dem Flohmarkt sah, da wusste ich gleich, die kommen ganz groß raus, diese winzigen Kerlchen. Sie haben mich gar nicht viel Geld gekostet, als ich sie kaufte, ich... seufz... 
Jajaaaaaa, ich geb´s ja zu, die habe gar nicht ich erjagt. 
Aber wäre guuut gekommen - hätte ich jetzt aber so richtig angeben können, nä? ;))
Nein, die hat eine liebe zielstrebige Freundin an zwei Orten zu unterschiedlicher Zeit gefunden, jaja. 
Ich hatte sie nur zur Pflege und muss sie nun wieder hergeben. Hm. Aber ich bin die Tante, wenn ich schon nicht die Mami sein darf.

Ja, Lämpchen vom Flohmarkt sind so eine Sache. Erinnert Ihr Euch noch? Die liebe Justys war es, die fand ein zauberhaftes Zwillingslämpchen für ihr erstes Stück am Flohmarkt bei uns (klick)
Sie versuchte ein wenig zu patinieren... Mehr sag ich da nun nicht ;)



Die zweite Lampe ist ungefähr 20 Jahre jünger als sein Geschwisterchen, und sie ist aus Versatzteilen zusammengestückelt. War wohl mal der Fuß gebrochen. Ursprünglich also war sie einmal völlig anders. So aber bestimmt nicht.
Später wird das Gestückele allerdings keinem mehr auffallen, guckt mal dann das Nachher an.




Und ja, die Prismen, Koppen, sie sind nur schnödes Pressglas, und oben ist eine hässliche Pressnaht, wie sie nur bei Billigprodukten vorkommt - früher würde so etwas nachbearbeitet worden sein. Und erst das fette Kabel, Plastik, pseudo-golden, au weia. Den Schalter in Weiß und Tomatenrot erspare ich Euch hier lieber.


Also nichts wert - eigentlich. Wegwerfen? NIEMALS! 
Denn was man daraus machen kann, das ist einzigartig - und dann nur Eures. Nach ein wenig Behandlung ist es ein kleines Kunstobjekt geworden. 
Im Pärchen hier ein grandioses Stillleben, auch noch mit Nutzen. Es sind Unikate geworden, zwei Unikums, Unika, haha, Unikümmer :)

Mit einem Wort - unbezahlbar.

So oft wurde ich die letzten Jahre gebeten und bequasselt, ich soll ihn doch verraten, meinen Super-Trick - "Méaaaaaaa? Wie geeeeht das? Ooooch biddeeee...!"
Und eine ganz Liebe, eine waschechte Prinzessin mit grünen Augen ;), die hat auch mal vooorsichtig angefragt, und da dachte ich mir, na, jetzt aber, Méa, nu teil mal. Und zwar richtig.


Eines vorweg - es ist überhaupt kein Super-Trick. Es ist völlig banal. 
Zweitens, ich übernehme keine Haftung - Ihr tut es, wenn Ihr es selbst machen wollt, auf eigene Gefahr - es ist eine Höllenschweinerei. 
So.

Noch entschlossen? Na, dann los:

Klassisch nimmt man um Messing anlaufen zu lassen Ameisensäure. Ich habe es auch schon mit starker Lauge, nämlich Ammoniak versucht (Messing zu lange in Ammoniak, über Nacht... und weg ist das Teil ;) Ja, man lernt).
Doch diese Methode ist von wechselndem Erfolg gekrönt. Manchmal kommt das Messing danach nicht dunkel, sondern hell blinkend hervor. Und mit Säuren und Laugen zu experimentieren, nun, das ist eh nichts Erfreuliches.

Zudem ist Messing oft mit einer Schutzschicht bezogen, da reagiert dann gar nichts außer unsere arme Nase. Auch bei Feuervergoldung bringt das alles nichts. Also wende ich bei billigeren Teilen die Méa-Schmodder-Methode an.

Als ersten Schritt heißt es Abdrahten. Da führt kein Weg daran vorbei. 
Abkleben oder danach die eingeschweinerten Prismen säubern, das macht viel mehr Arbeit. Bei Lüstern sind die Dinger außerdem schwer im Weg. Also lieber gleich abdrahten, nackig machen. Glaubt mir. 

!!! UNBEDINGT vorher Fotos machen, sonst weiß man manchmal nicht mehr, wie die Kerlchen behangen waren, vor allem bei reicherem Behang. Man unterschätzt das!!!
Hier ist es zudem gut, alten Draht in petto bzw. in der Vorratskiste zu haben. Der Draht bricht nämlich gerne mal  beim Ab- oder wieder Andrahten.
Wie man neuen Draht auf alt trimmt, hier klicken.

So, hier sind sie nun, nackt und bloß, die Armen



Ich nehme als Basis immer ein Gemisch aus zwei Lackfarben. Braun und Schwarz - mehr bräunlich als schwärzlich. Ich verwende einen göttlichen Biolack - den ich im Blog bereits erwähnte.
Ich nehme hier so viel wie nötig und so wenig als möglich. Das Messing aber darf nicht mehr zu sehen sein - an keiner Stelle. 
Wenn das Messing glatt und rutschig ist, anschleifen. Oder man geht einmal mit Lack drüber, lässt es trocknen, und dann nochmal, dann klappt das, als hält es sich auf den bereits entstandenen Lack-Inselchen fest. 
Besser aber mühsamer ist natürlich das Anschleifen. Das muss man selbst entscheiden, je nachdem, wie viel einem das Teil Wert ist.

Nun wird gepudert - satt. Auf den noch nassen Lack. Einfacher Babypuder, die Marke ist eigentlich egal. Es gibt da einige Helden, die dann mit einem Pinsel darüber ziehen. Dadurch
aber verrutscht der Lack und alles wird viel zu gleichmäßig. Mein Motto hier: Schön dick einpudern, dabei aber möglichst nicht berühren!




Und nun lasse ich es trocknen - Geduld (Justylein und Nadjalein und Eure Hoheit... ne?)!
Sonst wird das nix - nur grau! So aber wird es unregelmäßig, und das ist gut. Natürliches ist nie gleichmäßig.
Erst, wenn alles ordentlich durchgetrocknet ist (2-4Tage), wird der überschüssige Puder mit weichem Puschelpinsel weggeschubst. 

Und wenn man gewartet hat, dann ist z.B. solches passiert - eine Wechselwirkung zwischen dem Puder (der ja auch ein wenig Öl enthält) und dem Lack. So etwas zu malen, das wäre eine Wahnsinns-Arbeit. Aber so passiert es von selbst.






Jetzt kann ich dann entweder mit einem crèmigen Weiß aufhellen (ich nehme hier fast nichts auf den Pinsel, ziehe nur vorsichtig ein wenig über die Oberfläche - ein Hauchen, kein Anmalen. Nehmt einen viel cremigeren Ton Weiß, als ihr denkt, es wird sonst grau...).
Ich aber mag es gerne so dunkel wie Bronce, daher helle ich meine eigenen Kerlchen nie auf.  Justys wollte es auch lieber dunkel.

Soweit, so gut. Der magische Effekt aber - der entsteht durch folgenden Trick. Ich nenne es großartig das Finish ;)
Jetzt gehe ich nämlich mit fast trockenem Pinsel mit derselben schwarzbraunen Schmotze vom Anfang nochmal ran. Links nach dem Puder-Wegschubsen, rechts bereits mit Finish.



Aber wie gesagt: Fast nichts ist nun auf dem Pinsel und ich gehe auch nur an einigen Stellen drüber.

Denn so gleichmäßig wie hier unten soll es nicht werden, und so kalt grau auch nicht.



 Nein, man darf das Drama nicht wegnehmen. Und falls mir sowas doch einmal passiert sein sollte, weil ich nicht ordentlich gewartet und den Puder dadurch überall gleichmäßig verteilt habe, oder die Farben...
dann eben das Finish richtig grob:  Ganz dünn und mit fast nicht benetztem Pinsel schwarzbraun drauftupfen - stellenweise mehr, mal weniger.



 Hie und da noch mit ein wenig Puder darüberstreichen... Es darf da nichts glänzen.

Was dann aber nach dem endgültigen Trocknen kommt, ist für mich dann jedes Mal wie Weihnachtsbaum-Schmücken. Oh du meine Güte, und wie viele Funkelkerlchen, groß und klein, wertvoll oder trashig, hab ich da wohl wieder aufgedrahtet, haha. Jedesmal aber staune ich selbst wohl am meisten über die Verwandlung vom "Tantigen" , Spießigen hin zum "Wow". 

Meine Hände sehen denn auch äußerst selten nach Lady aus, hahaha. Denn Königin hat wahre Größe und schmoddert nonchalant ohne Handschuhe. Ist so, kann ich einfach nicht anders. Handschuhe machen mich... nervös;)




Doch es hat sich gelohnt - findet Ihr nicht?

Hier nochmals das Vorher:



Und hier das Nachher:





Und das mit dem gestückelten Fuß, das sieht nun auch keiner mehr :)
Ist doch schon immer ein Guß gewesen, nicht?




























Ja, dies ist ein großes Hobby von mir geworden, aber seid gewarnt, es könnte dann auch bald so bei Euch aussehen!
Hier. So sieht es dann nämlich bei Königs aus - und der königliche Hoflöwe passt auf, dass die Königin auch alles richtig macht. (Anmerkung: Man möge über die farbverkleckerte Pyjamahose der Königin in unmöglicher Kombi zum Seidenkleid hinwegsehen...)


Vorher-Nachher: Hier noch ein paar Patienten - die Freundin wollte sie shabby-weiss haben



 Hier das Vorher eines feuervergoldeten Stückes


Nachher


Vorher glattes Messing




Nachher auf Wunsch shabby geweißt




Unsere Napoleon- Appliken
Aus Messing - Vorher...



... wurde Nachher: 
Edele Bronce, die Tüllen wurden mit Wachs und Farbe geschönt


Noch so ein Patient. Bei diesem Lüster war das Messing aber bereits angelaufen, er ist sehr sehr alt. Ich zeige ihn hier deswegen, da man hier sehr schön die Farbgebung echt antiken Messings sieht. Ja, von diesen alten Schönheiten kann man viel lernen und sich abgucken.
Der Korblüster war in einem traurigen, richtig zerschossenen Zustand. Patinieren musste ich hier eigentlich kaum noch etwas, nur den kostbaren Kristallglas-Behang ausbessern und den Corpus ausrichten. Das Prunkstück hängt nun über köstlichen Zimtschnecken ;)), das Nachher könnt Ihr hier sehen (klick)



Hier noch ein Tipp für die Hände und auch die Pinsel. Das noch frische Geschmoddere mit Sonnenblumenöl anlösen, dann mit Seife abwaschen. Zur Not nochmals wiederholen. Alepposeife oder Marseiller Seife wirken hier übrigens wahre Wunder! Ich verwende hier immer die Reste.

So, jetzt hoffe ich aber, ich habe Euch ein Geschenk machen können, und Ihr konntet alles gut nachvollziehen.
Nun wünsche ich Euch gutes Gelingen, 
falls Ihr Euch in Eigenverantwortung solches selbst zumuten möchtet.

Es grüßt Euch huldvoll

 die unverdrossene Königin mit den Schweinehänden


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Mea, ich bete Dich an, wie Du das machst! und Du weisst ja, zu jeder WAHREN Königin gehört auch der Hofstaat - der Hofadel. Und auch wenn der Landadel ja eigentlich für das höfische Leben viel zu stolz war, sie folgten schon früher IMMER ihrem König und / oder Königin. Du kannst Dich also drauf verlassen, der Satz oben stimmt!!!!! (wer diesen Kommentar jetzt nicht versteht: ist nicht schlimm, die Mea weiss trotzdem wovon ich hier jetzt schwafle!)
    Im Ernst: sollte ich irgendwann mal wollen, da da was "künstlich" altern soll - ich würde jedes Teil vertrauensvoll in Deine Hände geben!
    ÜBRIGENS: ich wollte damals nicht, dass Du es mir verrätst (ich war nur verblüfft, dass sowas geht!), Du hast es aber trotzdem getan! Und für das Vertrauen damals hab ich Dich immer sehr bewundert!
    Ganz liebe Grüße von einer heute sehr traurigen Jacqui

    AntwortenLöschen
  2. Was, wie wo... traurig??? Meine Prinzessin traurig?? Gestern Abend noch so fröhlich und nu so traurig? Was ist denn da passiert??? Ui, was issn passiert??? Nu hab ich einen Schrecken - ist was mit Hundlis?? Schreib mal schnell... Uiuuiui. Da bleibt mir ja der Witz im albernen Geblüt stecken, dass Du dich dann lieber nicht in meine Hände begibst, sonst kriegste Patina, aber nein, bin ja auch im verjüngen ganz gut, wenn ich in der Frühe Vorher-Nachher Méa sehe...
    Also, gleich mich unterrichten, aber... nö, ich ruf jetzt an...so...

    AntwortenLöschen
  3. Booiinng, das war der Unterkiefer der gerade auf die Tischplatte gefallen is. ...ich bin hin und weg und so nett wie dz meine misslungene patinierung beschreibst..ich finde aber dass die beiden Lämpchen super bei dir aussehen, ehrlich ich mag es. Liebe mea es ist einfach nur liebenswert dass du uns deine Kunst hier im weiten Blog Universum verrätst und ich bin mir sicher dass zig Frauen am weekend schmutzige Hände haben werden,grins. ..ebenso sicher bin ich mir dass kein einziges Stück von denen so wie bei dir gelingen werden. Es ist Kunst und DU alleine bist die Königin des Schmodders. Ich Danke dir und werde mich an den beiden Zwillingen stets erfreuen. Kann dir aber jetzt schon sagen dasd du öfters Tante meiner goldenen teilchen wirst. Dicken kuss. ..watttt watttt die Regina hat sich im Herbst angekündigt? Kein Problem ich mach mich dünn und schlaf schlaf zwischen euch. Kein Problem neh...wann ist er denn genau? ?? Ok der Kiefer renkt sich wieder ein und ich trinke darauf ein bio rotwein...kuss und grüße mir die Kompanie

    AntwortenLöschen
  4. Kann jetzt noch nicht antworten, Dein Kommentar ist zu gut! Der König und die Königin liegen hier nach einem Lachanfall übereinander-durcheinander-gepuzzled und kriegen sich nicht mehr. Justys, Du bist die Queen der Schreibefeder, ich krümme mich hier gerade!!!
    Aber haste Fotos gemacht? Als die Méa doch schrieb, SIE hätte die Lämplis geschossen, IHRE Lämplis? Kam da nicht ein WATT?
    Bisse denne, muss noch abkugeln, darfst zwischen uns schlafen, hahaha, zum Piepen
    die nach Atem und Contenance ringende Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab Dir gerade auf meinen Post geantwortet, grins...Tante Méa ;)

      Löschen
    2. ooooooohhhhhhhhhhhhhh waaattttttttttttttt, hab gerade Deinen Post zu den Lämpis erneut gelesen, jetzt wo der Kiefer wieder fast sitzt sehe ich doch viel klarer die Wörter...zusammengesetzt, wattt? das hab ich übersehen...und wattt??? Billiges Pressglas, der alte auch, dafür hab ich soviel hingeblättert, oh bittte, hab Mitleid, bitte,lüg mich hier jetzt mal an, sage dass die erste Lampe kein billiges Pressglas ist, ich verklage ebay, den Händler, alleeee......oh man oh man, los, bitte sag was, am besten Du sagst was nettes...nee, das verkrafte ich jetzt nicht alles....ooooooooooooooooohhhhhhhhhhhhhhh

      Löschen
  5. Wa willste denn, jetzt ist er von königlichem Adel ;))

    AntwortenLöschen
  6. Wow .... Wow .... Mea.... biiiiiiig woooow!!:) It is a gift .... really ..... I'm impressed ...
    amazed ... and excited ....I want, want, waaaant to try it out!!!!!!
    I have a small brass candlestick ... it will be my start:) Thank you, thank you very much!!!!!
    My Dear Mea ... now I can really tell you again;) ... ahhh, you are amazing!!!
    Quiet evening.Hugs, Neringa

    AntwortenLöschen
  7. Thank you, Neringale, so sweet and now I blushed... ;)) Can I see pictures???
    You can mail me :))
    Hugs, Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. e-mail? Really? Well if that succeed:))... necessarily...
      Neringa

      Löschen
  8. uuuuiiiiii, und ich geh morgen zum Flohmarkt - vielleich finde ich so ein Teilchen andem ich mich da mal versuchen kann :)
    auf alle Fälle eine geniale Verwandlung!!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Ui ja, bin gespannt :)) Und wie gesagt, guuut trocknen lassen, dann klappt´s wie von selbst.
    Alles Liebe und gutes Gelingen, die Méa

    AntwortenLöschen
  10. Uuiii was für ein Geschenk ,ein Teutorial und jetzt weiss Nadilein, trotz 1000 mal fragen und Mea hiiilfe rufe , was sie alles falsch gemacht hat..werde es mal an der kleinen Krone ausprobieren,vielleicht klappt es diesmal , mit Geduld !
    Aber alles was an und abgedrahtet werden muss , ne das werde ich dir gerne überlassen da hast du das wahrhaft Königliche Auge..
    Nu werden wir alle los schmodern un zu Patineusen

    AntwortenLöschen
  11. Haha, ja, und am Wochenende haben wir alle zum Muttertag Schweinpfötchen, hahaha, Meine liebe Nadja, bin so gespannt, wie´s Krönchen wird - schick mal Bilderlis,
    Méa, die stets Neugierige

    AntwortenLöschen
  12. Wieder mal ein ganz bezaubernder Post <3 ... Lg, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle, da ist also eine Vanessa, ist das spannend, wer hier bei mir hereinguckt, wie schön :))
      Im nächsten Post sitzt aber ein Ungeheuer in unserer Badewanne, da musst Du Dich wappnen ;))
      lG von der Méa

      Löschen
  13. I love your beautiful work! It's amazes me!
    I could move right in and design my style around yours.
    Truly you are an artist of beauty.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh thank you for this compliment, I am gratefully flattered now :))
      Hugs, Méa

      Löschen
  14. BIn gerade nch einer schlaflosen Nacht mit den Hunden durch den Garten gewandelt und dchte erst einmal Internet.Dann schauen ob neue Posts und ich drücke schlaftrunken auf der Tastatur ,dann ein klick auf Deinen Blog und auf einmal schiesst dsAdrenalin durch den Körper und ich bin hellwach,die Augen weit aufgerissen scrolle ich nun langsam über den Bildschirm und habe fst Schnappatmung.Mein Mann schaut durch die Zimmertür und auch mein Mops nelson schaut mich mit schiefer Kopfhaltung an( das macht er immer wenn ich solche Töne wie ohhhh und ahhhh und nein ds gibts doch nicht von mir gebe).Es ist einfach nur,,,ach was soll ich sgen,am besten schicke ich dir jetzt alle Leuchter,,lach.Immer noch ein bisserl benebelt versuche ich alles später nochmal durchzulesen ,weil ich es glaube ich noch nicht richtig kappiert habe,,ich brauche immer etwas länger :O) ber danke für die tolle Beschreibung die mich total geplättet hat,in meinem Kopf schwirren gerade ganz viele Gedanken und ich werde nächstes Wochenende ganz vieleLüster in Frankreich kaufen,lach.Bisher habe ich die goldenen(messingfarbenen) immer liegen lassen:O) Ich drücke Dich ganz lieb belinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Belinda, ist das schön, dass ich Dir somit ein Geschenklein machen konnte!
      Ja, wir alle sind erst noch am Anfang, da geht noch was. Und falls doch ein Unfall passiert, kannst Du mir´s ja schicken. Wir sind hier gerade bei einem speziellen Muttertagsgeschenk, der Flohmarktspiegel, er wird designed. Königlich. Oh, ich werde drei Skulpturen oben als Corona einbauen, und uiuiui, so Bodenleisten haben wir gefunden am Dachboden, solche hohlkehligen... Ach, das wird soooooooooooooo toll (hoffentlich,hihi), wenn DAS kein Muttertag ist. Alles Liebe, Drücker, die Méa im Spiegelrausch, die schon viele Vorhers hat und auf die Nachhers gespannt ist, hahaha

      Löschen
  15. Hah, ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, Babypuder zu verwenden ;-)
    Was für eine Offenbarung, liebe Méa.
    Das Ergebnis ist auf jeden Fall einmalig toll und ich werde mich sicher auch daran wagen.

    Jetzt erst einmal alles Liebe zu Muttertag.

    Liebe Grüße, Heike

    P.S. Auf Deinen Spiegel bin ich schon mächtig gespannt, das klingt alles so gut. Ich denke, das wird ein kleines Kunstwerk.

    AntwortenLöschen
  16. Alles Liebe zurück, Heike! Wie schön, dass Du etwas damit anfangen kannst, was ich da so geschreibselt habe.Hoffentlich habt ihr es wärmer, waren gerade im WINTERMANTEL spazieren. Ja, auf den Spiegel, da bin ich selbst gespannt. So im Kopf isser grandios geworden, aber in echt ist das dann ja oft immer alles anders, und der Zufall möge mir hier helfen.
    Haha, ja, das ist gut, möge der Zufall mit mir sein ;)) Alles Liebe, Méa
    Na, mal sehen. Ich bleibe dann einfach solange dran, bis ich Erfolg habe ;)) Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja der Waaahnsinn!
    Bin fix und alle.Hab auch ganz viele Messinglampen(nix besonderes) von meinen Eltern übernommen,weil ich dachte,die können sie doch nicht wegschmeissen.
    Wenn ich mal nur für mich bin, probier ich das aus.
    Ich verneige mich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und??? Hast Du schon geschmoddert??? Méa, die Neugierige :))

      Löschen
    2. Hab gerade nochmal alles in Ruhe durchgelesen,jetzt am Wochenende soll es soweit sein.Darf gar nicht daran denken,krieg ich schon Schweißperlen auf die Stirn.Puh.Am meisten habe ich sch.... vor dem Finish.
      Hast du das auch schon einmal auf anderen Materialien ausprobiert?Z.B. Metall?
      LG Miri

      Löschen
    3. Liebe Miri,
      aber Messing ist doch auch ein Metallgemisch - ich finde, dass man das bei allem machen kann. Wichtig ist das Warten dazwischen - und man muss sich bewusst sein, dass eben diese Schicht darauf dann zwar absolut echt aussieht - aber eben für z.B. Griffe nur bedingt taugt, weil er sich irgendwann ja abnutzt. Bei Lampen aber bestens, die hängen ja nur rum :))
      Alles Liebe, trau Dich nur ruhig ran, die Méa

      Löschen
    4. Hat mir mein Mann(Metallbauer) heut auch schon gesagt,lach.Ok,dann geht`s Freitag/Samstag los.Kriegst dann auch ein Foto ;-)
      Vielen lieben Dank für deine Antwort,lieber Gruss,Miri

      Löschen
    5. Ui, da bin ich gespannt :)) Und schon geduldig sein, nicht zu schnell, das muss wirken :), alles Liebe, die Méa

      Löschen
  18. Mea, du bist die Mirakelköningin!! :)
    Das ist wirklich ein Mirakel, die Verwandlung durch dein "geschmodder" ist der Wahnsinn! :)
    Muss ich echt mal probieren..
    Aber was für ein Lack ist es?
    Kannst du es vielleicht verraten..? :)

    So jetzt muss ich versuchen den Mund vom staunen, wieder zu zukriegen.. :0)

    Alles liebe
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou - das ist Auro, die Abtönfarben für die Naturharzölfarben nehme ich.
      Und... Duuu? Und was issn "bo"?? Meine kleine neugierige Tochter fragt das gerade, und nu bin ich auch neugierig :)))
      Méa, die Kiebige

      Löschen
    2. bo = ist ein Synonym zu das schwedische Wort hem = Heim :0

      Danke für die schnelle Antwort, liebe Mea!

      Löschen
  19. Hallo Mea,
    bin gestern durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und hatte ein Aha-Erlebnis nach dem anderen.
    Am besten finde ich das Patinieren vom Messing, da bin ich auch kein Freund davon. Und ich habe endlich eine Lösung für ein Problem mit der armen alten Küchenwaage. Es war nämlich mal eine wunderschöne, in Würde gealterte Küchenwaage von meiner Oma mit schnörkeligen Zeigern und schöner alter Schrift. Ich stand schon als Kind oft davor, drückte ehrfürchtig vorsichtig auf die Schale und war fasziniert. Das die mal mir gehören sollte- irgendwann- war klar. Die Zeit verging, ich ging zum Studium und sie blieb im Haus meiner Eltern stehen. Eines Tages komm ich nach Hause, gehe in die Garage und kriege Schnappatmung: Da hatte mein Vater das Zifferblatt abgeklebt und den schönen grünbronzenen Fuß mit weißem Lackspray !!!!! übersprüht. Schlimmer war aber noch die Schale (die war mal so richtig schön graugrünlich angelaufen- kann man nicht nachmachen). Die Schale war knallblau angespritzt. So sollte das Ganze super zu Muttis Zwiebelmuster passen. Nix gegen Muttis Zwiebelmuster, sind alles Erbstücke und Flohmarktfunde und haben ihren Charme. Aber die Waage so zu massakrieren?? Ich habe sie dann nach einem Heulkrampf eingepackt und mitgenommen. Und da liegt sie und wartet auf einen Einfall, wie ich die doofe Farbe wieder abkriege und ihr die Würde zurückgeben kann. So sieht sie aus wie jedes beliebige neue Stück. Könnte immer noch heulen. Aber jetzt habe ich dank deinem Post eine Idee: wenn schon nicht altes Alter dann eventuell neues. Mal sehen...Mein Vater versteht die ganze Aufregung übrigens immer noch nicht. Aber ich habe seitdem ein wachsames Auge auf die anderen alten Schätzchen, damit die nicht auch noch zwangsverjüngt werden. Gibt öfter Diskussionen, aber inzwischen fragt er. Nun ja.
    Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß bei deinen kreativen Ausbrüchen und die Energie, sie alle umzusetzen.
    Liebe Grüße Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, diese netten Dinge... wie die Schwiegermutter, die mal ordentlich das Ziffernblatt sauberkriegen wollte - mit BENZIN. Dann schlug ihr keine Stunde mehr. Die Ziffern waren weg... Deine Kückenwaage kannst Du mit der gleichen Grimmeltechnik machen. Erst vielleicht ein wenig anschleifen, dann dunkelbraunschwarz einschweinern, pudern, trocknen lassen (2 Tage sind gut) dann mit crémigem Weiß (kommt dann grauer raus, mach crémiger, als Du denkst) darüberhauchen, bis es passt, wieder pudern. Voilá. Manche dunkle Stellen aber freilassen, macht das ganze dramatischer.
      Muttis Zwiebelmuster, hihi... guuuut.
      Wie schön, dass Du zu mir gefunden hast, alles Liebe Uta, und dank Dir für die Wünsche, Energie brauch ich wohl, uiuiui, so viel zu tun,
      die Méa

      Löschen
    2. Einfach genial! Vielen Dank für´s Teilen.
      LG Petra

      Löschen
    3. Aber sowas von gerne, Petra :))

      Löschen
  20. Moin Frau Königin der Schweinereien ;-)
    Ich bin ja ganz aus dem Höschen über diesen netten Blog!
    Das sind ja ganz entzückende Schweinereien mit absolut sehenswertem Ergebnis. Da ich auch zu den extrem Kreativen gehöre , ist mir schon einiges in den Kopf gekommen was auf dieselbige Art und Weise zu verschönern wäre. Also habe ich beschlossen das demnächst auch bei mir die nette Schweinerei Einzug hält und bleiben darf. Ich wünsche noch einen Kreativen Abend und weiterhin viel Spaß.Liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marion, habe den Kommi erst jetzt entdeckt, ich hoffe, alles ist vortrefflichst gelungen :)

      Löschen
  21. hallo, Mea, ich bin noch ziemlich neu unterwegs in den Blogs und kann mein Glück noch gar nicht fassen: so viele schöne Ideen und eine habe ich schon umgesetzt: deine Puderaktion. Ich bin ganz happy mit meinem Pappbuchstaben, der tatsächlich aussieht, als sei er aus Beton. Nun bin ich infiziert und schaue mit lüsternen Augen, was noch "gepudert" werden kann. Vielen lieben Dank für diese Inspirationen herzlichen Gruß von Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theresa, ach, das freut mich aber sehr. Willkommen! Vielleicht kannst Du mit meinen anderen Ideen auch was anfangen. Es ist schön, von Dir zu hören :))
      Habe wunderbare kreative Stunden, die Méa

      Löschen
  22. Liebe Mea,
    auch ich möchte mich endlich einmal selbst daran wagen einen Kronleuchter selbst vom Messing zu befreien. Ich habe allesdings Angst davor, das ich das mit dem ab- und andrahen nicht gut hinbekommen werde. Könntest du das vielleicht auch noch mal genauerer erklären?
    Ganz liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Regina, hallo, ui, na, das ist gar nicht leicht mit Worten zu erklären. Kommt auch auf den Leuchter an. Das Wichtigste dabei ist: Mach bloß vorher-Fotos, denn auch bei dem kleinsten Behang kommt man SO durcheinander und weiß manchmal nicht mehr, wie es mal war - und dann sitzt man mit den Teilchen und grübelt, und hat hier 3 übrig, dort 5 zuwenig... muss umdrahten... oiii
      Gut beim Abdrahten ist, wenn man es ganz vorsichtig macht und möglichst die Originaldrähte behält. Die alten Drähte sehen meist so schön aus. Ansonsten dunkelbraunen Draht nehmen oder (kommt auf die Dicke an) mit meiner Methode altern (weißt schon, Blondiercreme und dann schwarzen Tee wie im Post beschrieben).
      So, nu mach ich die Biege, der Flohmi ruft, bin spät dran, hab viel Spaß bei Deinem "lüsternen" Abenteuer" ;))alles Liebe von der Méa

      Löschen
    2. Ah, und bitte im aktuellen Post nen Kommi rein, dieser war 2014, hätte Dich beinahe nicht gesehen, war Zufall - also ruhig im aktuellen Post. :))

      Löschen